Flussbestattung - UNNÜTZES WISSEN
fade
120984
post-template-default,single,single-post,postid-120984,single-format-standard,eltd-core-1.2.1,flow child-child-ver-1.0.1,flow-ver-1.6.2,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-standard,eltd-fixed-on-scroll,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Flussbestattung

Ob die Asche dem Element Wasser übergeben werden darf entscheiden die Gewässereigentümer und Gemeinden. In Niederösterreich und Oberösterreich ist die Beisetzung in der Donau an manchen Stellen erlaubt, in Wien jedoch generell verboten. Die Gewässerbestattung kann bei unterschiedlichen Grundstückseigentümern an einem Ufer erlaubt sein und am anderen nicht.

Keine Kommentare

Kommentieren