Johann Strauss Statue (c) STADTBEKANNT
Gar nicht textlos

Für alle, die es nicht wussten: Der Donauwalzer hat zwei singbare Texte. Der erste wurde 1867 von Josef Weyl geschrieben und behandelt heiter die Faschingszeit. Der zweite ist elegischer und und wurde gut 20 Jahre später von Franz von Gernerth verfasst.



„Moin!“ „Tschüss.“

Der norddeutsche Gruß „Moin“ wird von morgens bis abends verwendet und hängt nicht mit „Morgen“ zusammen. Vielmehr stammt es vom plattdütschen „Moi” und bedeutet so viel wie „gut”.


Bier (c) STADTBEKANNT
Trinkfeste Hamburger?

Laut einer offiziellen Statistik des deutschen Brauerbundes trinken die Hamburger durchschnittlich 17 Liter Bier pro Kopf im Jahr.



Missverstandene Suppe

Man munkelt, dass die Hamburger Aalsuppe traditionell gar keinen Aal enthält. So gilt sie als Resteessen, bei dem „allens rinkümmt” was sich so in der Küche befindet.


Papstkreuz Donauturm (c) STADTBEKANNT
Papstbesuche in Wien

In der fast 2.000-jährigen Geschichte des römisch-katholischen Papsttums gab es erst fünf Papstbesuche in Wien.


Gartenbaukino (c) STADTBEKANNT
Das Gartenbaukino

Das Gartenbaukino hatte nach seiner Wiedereröffnung 1960 unglaubliche 900 Sitzplätze.


Türkenschanzpark Eiche (c) STADTBEKANNT
Grünes Wien

Wien verfügt über etwa 19 Quadratkilometer Grün- und Parkanlagen. Bei einer Gesamtfläche von 414 Quadratkilometern bedeutet das, dass ungefähr jeder 20. Quadratmeter zu einem Park der Wiener Stadtgärten gehört!


Hamburg Elbe (c) STADTBEKANNT
Helles Wasser

Elbe leitet sich von dem lateinischen Wort „albia“ ab und bedeutet „helles Wasser”.


UNNÜTZES WISSEN