Das Kreuz

Das Kreuz ist das häufigste Zeichen, um seinen Wählerwillen zu zeigen. Akzeptiert werden allerdings auch Ringerl oder Hakerl im Kreis, oder das Durchstreichen aller anderen Kandidaten.


Mozartbrunnen (c) STADTBEKANNT

Mozart-Brunnen

Der Mozart-Brunnen mit den wundervollen Figuren von Pamina und Tamino soll an die erste öffentliche Aufführung der Oper "Die Zauberflöte" erinnern. Diese fand 1791 im Freihaustheater auf der Wieden statt.


Filmstudio (c) STADTBEKANNT

Filmstudio

Das Gebäude auf der Gumpendorfer Straße 132 beherbergt eines der ältesten erhaltenen Filmstudios in Europa.


Wiener Wählscheibe

Die Wiener Wählscheibe beginnt mit der 0 anstelle der 1. Am 18.03.1957 begann die Umstellung der Telefone in Wien von der Wiener Wählscheibe auf die international übliche Normwählscheibe.


Karl-Marx-Hof Gemeindebau (c) STADTBEKANNT

Wiener Gemeindebauten

Etwa 70.000 Bäume stehen in den Höfen der Wiener Gemeindebauten.


Rathauspark Rathaus (c) STADTBEKANNT

Rathaus

Das Wiener Rathaus hat 2.035 Fenster.


Arenbergpark Flakturm (c) STADTBEKANNT

Flaktürme

Die zwei Flaktürme im Arenbergpark wurden unter dem Codenamen „Baldrian“ zwischen 1942 und 1943 errichtet.


Erster Bankomat

1980 wurden die ersten Bankomaten in Wien in der Schottengasse, am Graben und am Stock-im-Eisen-Platz in Betrieb genommen.


Planetenviertel

1923 wurde das Planetenviertel in der Siedlung Wolfersberg in Hütteldorf angelegt: Erdenweg, Jupiterweg, Marsweg, Merkurweg, Neptunweg, Saturnweg, Uranusweg, Venusweg sowie Sonnenweg, Mondweg und Siriusweg.


Wiener Partie

Bei der Wiener Partie handelt es sich um eine Eröffnung des Schachspiels. Carl Hamppe gilt als Begründer der Wiener Partie.