Kabinenparty!

Den Sommerhit Kabinenparty von Skero kennt in Wien wohl jedes Kind. Im Video verewigt: Das städtische Kongressbad mit seinen nostalgischen, rot-weißen Holzgebäuden.


Jubiläumswarte (c) STADTBEKANNT

Wilhelminenberg

Der Gallitzin- oder Wilhelminenberg ist 388 Meter hoch und zählt damit laut österreichischer Definition (ab 300 m) als Berg. Rechnet man die am Gipfel befindliche Jubiläumswarte dazu, misst er sogar 449 Meter!


Schnackseln wie ein echter Wiener Skyline Wien (c) STADTBEKANNT Patricia Fontanesi

Prostituierte in Wien

Um nicht als Prostituierte verhaftet zu werden, tarnten sich im Wien der Jahrhundertwende viele Vorstadt-Dirnen mit Notenblättern in der Hand. So konnten sie bei einer Polizeikontrolle behaupten, sie seien Sängerinnen – und das war ja schließlich nicht verboten.


BREMER HALLOWEEN?

Halloween am Nikolaustag Das „Sunnerklauslaufen” oder „Nikolauslaufen” erinnert an einen bekannten amerikanischen Brauch: Kinder ziehen ab Einbruch der Dunkelheit verkleidet durch die Stadt, sagen Sprüche auf oder singen Lieder, um Süßigkeiten zu erbetteln. Allerdings findet das Spektakel in Bremen nicht am 31.Oktober, dem „Halloweentag”, sondern am Abend des 6. Dezembers statt! Ein weiterer Unterschied: Die […]


Salzburg Goldgasse (c) STADTBEKANNT

Warenvielfalt

Die schmale Goldgasse in der Salzburger Altstadt wurde nach den ansässigen Berufsgruppen früher auch Milchgasse, Sporer- oder Schlossergässchen genannt.


Klagenfurt (c) STADTBEKANNT

Verein zur Verzögerung der Zeit

Der in Klagenfurt ansässige Verein zur Verzögerung der Zeit wurde im Jahr 1990 gegründet und befasst sich seitdem in Form von offenen Diskussionen, Symposien und Printmedien mit dem Thema Zeit. Wer Kontakt mit dem Verein aufnehmen möchte, kann dies via Schnecken-Post an die Adresse Sterneckstraße 15 tun.



TV-Idylle am See

Die österreichisch-deutsche Fernsehserie „Ein Schloss am Wörthersee” (1990-1992) wurde unter dem Titel „Lakeside Hotel” in mehr als 40 Länder verkauft. Die Hauptrolle spielte Roy Black, als Gaststars traten unter anderem Wolfgang Ambros, Ottfried Fischer oder Falco auf.



Eislaufparadies

Der langgezogene Weißensee ist jährlich Schauplatz eines gigantischen Eisschnelllauf-Bewerbes auf Natureis. Rund 3.000 Teilnehmer rasen hier bei der „Alternativen holländischen 11-Städte-Tour” bis zu 200 Kilometer weit um die Wette. Für die 200 Kilometer brauchte der Weltrekordhalter 5 Stunden und 11 Minuten.


Left Menu Icon
UNNÜTZES WISSEN