Flohmarkt am Naschmarkt (c) STADTBEKANNT

Flohmarkt am Naschmarkt

Den Flohmarkt am Naschmarkt gibt es seit 1977, davor war er für drei Jahre „Am Hof“ im ersten Wiener Gemeindebezirk angesiedelt.


Sachertorte (c) STADTBEKANNT

Original Sacher-Torte

Etwa 360.000 Original Sacher-Torten werden in der Produktionsstätte in Simmering jährlich händisch hergestellt. Dabei ist eine Mitarbeiterin täglich nur damit beschäftigt das Eiweiß vom Eigelb zu trennen und das bei 1,2 Millionen Eiern pro Jahr.


Resselpark (c) STADTBEKANNT

Josef Ressel

Josef Ressel ist der Erfinder der ersten funktionsfähigen Schiffsschraube. Über 25 Gassen bzw. Straßen sind in Österreich nach ihm benannt, in Wien die Resselgasse beim Resselpark im 4. Bezirk. Auch in Deutschland, Italien, Slowenien, Kroatien und Amerika tragen Straßen seinen Namen.


Führerschein (c) STADTBEKANNT

Rosa Röschl

Rosa Röschl war die erste Österreicherin, die die Führerscheinprüfung ablegte. Das war im Jahr 1915.


Doppeldecker-Straßenbahn - Wiener Linien

Doppeldecker-Straßenbahn

Von 1913 bis 1930 kamen in Wien 3 Doppeldecker-Straßenbahnen zum Einsatz. Die Wagen hatten einen Höhe von knapp 5 Metern und waren 14 Tonnen schwer. Am Oberdeck durfte geraucht werden.

Foto: Doppeldecker-Straßenbahn - Wiener Linien


Wiener Kurzparkzonen

Am 16. März 1959 wurde in Wien nach Pariser Vorbild die erste Kurzparkzone im 1. Bezirk eingerichtet. Seit dem 14. April 1975 sind die Kurzparkzonen gebührenpflichtig.


Oscar

Bislang wurden 113 Mal österreichische Filmschaffende bei der Oscar-Verleihung nominiert und 37 Mal mit dem Filmpreis auch ausgezeichnet.


Adelheid Popp-Hof (c) STADTBEKANNT

Adelheid Popp

Gleich drei Orte wurden nach Adelheid Popp (1869-1939) benannt: Eine Wohnhausanlage im 16. Bezirk, eine Gasse im 22. Bezirk und eine Parkanlage in Hernals.


Türkenschanzpark Paulinenwarte (c) STADTBEKANNT

Paulinenwarte

Die Paulinenwarte hat an sechs Wochenenden im Jahr geöffnet. Für die Besichtigung werden 60 Cent verlangt.


Fortuna Kino (c) STADTBEKANNT

Fortuna Kino

Das Fortuno Kino wurde 1918 erbaut und war das letzte Kino seiner Art. Ein Kino, das weniger als 150 Sitzplätze umfasste. Es ist eines der ältesten noch immer bespielten Kinos der Stadt.