Das Kreuz

Das Kreuz ist das häufigste Zeichen, um seinen Wählerwillen zu zeigen. Akzeptiert werden allerdings auch Ringerl oder Hakerl im Kreis, oder das Durchstreichen aller anderen Kandidaten.


Mozartbrunnen (c) STADTBEKANNT

Mozart-Brunnen

Der Mozart-Brunnen mit den wundervollen Figuren von Pamina und Tamino soll an die erste öffentliche Aufführung der Oper "Die Zauberflöte" erinnern. Diese fand 1791 im Freihaustheater auf der Wieden statt.


Filmstudio (c) STADTBEKANNT

Filmstudio

Das Gebäude auf der Gumpendorfer Straße 132 beherbergt eines der ältesten erhaltenen Filmstudios in Europa.


Arenbergpark Flakturm (c) STADTBEKANNT

Flaktürme

Die zwei Flaktürme im Arenbergpark wurden unter dem Codenamen „Baldrian“ zwischen 1942 und 1943 errichtet.


Christian Kern

2016 besuchte Bundeskanzler Christian Kern als bisher einziger hochrangiger Politiker die Regenbogenparade.


Amtliche Mitteilung

Ab 1. Juli 1926 wurde die Krone vom Schilling abgelöst. Eine amtliche Mitteilung hielt fest: „Ab sofort muss in Schilling und Groschen abgerechnet werden. Zuwiderhandelnde Personen werden mit 60.000 Kronen bestraft.“


Schilling

Gäbe es noch den Schilling als Währung, wären passend zu 500- und 1000-Scheinen neue Ausgaben der Banknoten zu 20, 50, 100 und 5000 Schilling produziert worden. Die Persönlichkeiten Gustav Klimt, Ida Pfeiffer, Franz Schubert und Marie von Ebner-Eschenbach wären auf diesen Scheine abgebildet worden.


Augarten Kinderfreibad (c) STADTBEKANNT

Kinderfreibäder

1917 eröffnete die Gemeinde Wien das Hütteldorfer Staubecken des Wienflusses als Bademöglichkeit für Kinder. Es gilt als Vorläufer der Kinderfreibäder, die nach dem Ersten Weltkrieg im Roten Wien auf eine Initiative von Julius Tandler in größerer Zahl errichtet wurden. Im Jahre 1928 wurden 18 Kinderfreibäder von 1.233.017 Kindern besucht. 1972 wurde mit 32 Kinderfreibädern der Höchststand erreicht, heute gibt es noch 11 Kinderfreibäder (Familienbäder).


Stadtpark (c) STADTBEKANNT

Stadtpark

Der Stadtpark war die erste öffentliche Parkanlage von Wien. Die Eröffnung fand am 21. August 1862 statt.


Fundamt

Über die Online-Datenbank fundamt.gv.at werden jährlich knapp 100.000 verlorene Gegenstände ihren Besitzern zurückgegeben.